Generationen-Management - warum überhaupt altersgerechte Führung?

Wir brauchen die Hege und Pflege aller Generationen - nicht nur wegen fehlender Nachwuchsfachkräfte!

 

4 Generationen gibt es auf dem Arbeitsmarkt, alle mit unterschiedlichen Werten, Wünschen, Motivationen, Zielen, Kommunikations- und Verhaltensweisen. Unsere komplexe Welt erfordert eine enge Verzahnung aller altersdiversen Kompetenzen und Erfahrungen. Insbesondere wenn es darum geht, mit solidem Wissen neue Wege zu gehen, braucht es strukturell verankerten Austausch sowie Offenheit denen gegenüber, die nicht so "ticken" wie man selbst.

 

Und der Wandel ist vielschichtig. Zum Beispiel die geforderte Augenhöhe, die ältere Generationen hauptsächlich top-down kennen. Oder neue, flexible Arbeitsmodelle, in denen mehr life im work integriert sein soll - ob nun als mitgebrachter Anspruch der Generation Y und Z oder zunehmender Wunsch von Generation X und Babyboomer, die sich nach gesünderen, sinnstiftenderen Vereinbarkeiten von Job und Familie / Freizeit sehnen.

 

Höchste Zeit, genauer hinzuhören, was Jüngere und Ältere individuell brauchen, um sinnvoll, zufrieden und nachhaltig zusammenzuarbeiten. Nutzen wir doch die Möglichkeiten der Vielfalt, die wir haben!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0